buehne1_wortbildmarke

“I will
Lay me down
In a bunker
Underground
I won’t let this happen to my children
Meet the real world coming out of your shell
With white elephants
Sitting ducks
I will rise up“

Radiohead

 

Presse:

„Das Stück ist intensiv und packend. Es geht um Gefühle, Sex, Ängste, Hoffnungen, Träume“

„Dem ganzen Projekt ist anzumerken, wie viel Herzblut Regisseur Michael Gubenko und sein Team in die Inszenierung gesteckt haben“

„Das muss man erst mal sackenlassen“

Patricia Prechtel | volksfreund.de

Tickets:

ticket-regional.de

 

Termine:

01.06. PREMIERE
02.06.
03.06.


07.06.
08.06.
09.06.
10.06.


14.06.
15.06.
16.06.
17.06. DERNIÈRE

 

Treffpunkt:

Jeweils um 20 Uhr am Karl-Marx-Denkmal am Simeonstiftplatz

 

Der kommende Aufstand

 

 
Aus welcher Sicht man sie auch betrachtet, die Gegenwart ist ohne Ausweg. Proteste häufen sich, Menschen versammeln sich auf großen Plätzen und gehen in Parks aufeinander los. Es ist bekannt, dass alles nur noch schlimmer werden kann – bis der große Aufstand endlich losbricht und die alte Welt aus den Fugen gerät.

 

Doch da sind noch die eigenen vier Wände, die unser Leben vor dem Chaos schützen. Ich bin was ich bin – und ich muss zuerst für mich selbst entscheiden, woran ich mich beteiligen will, wofür es sich zu kämpfen lohnt. Mein Leben hat doch nichts mit dem Tränengas der Sondereinsatzkommandos zu tun! Ja, unsere Welt mag ungerecht sein, aber soll man sich deshalb ausgerechnet jetzt den Schädel einschlagen lassen? Und ist es überhaupt meine Wahrheit, um die sich auf den Straßen geprügelt wird?

 

„Der kommende Aufstand“ ist eine theatrale Erlebnisreise auf der Suche nach dem richtigen Leben im falschen sowie ein Versuch, an die altbekannten Antworten neue, aktuelle Fragen zu stellen.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.